Bosseln

  Bildergebnis für Bosseln in der Halle                  Was ist Bosseln ?

 

Die Ursprünge dieser Sportart können nicht ganz nachvollzogen werden. Fest steht aber, dass am Ende des 19. Jahrhunderts eine Versportlichung einsetzte, die nach einem früher eher ungeregelten Kräftemessen zweier Mannschaften den Leistungsgedanken stärker in den Vordergrund rückte, verbindliche Wettkampfregeln hervorbrachte und zur Gründung erster Vereine führte.

 

So ist Bosseln heute in unterschiedlichen Formen in vielen Teilen Europas bekannt. Bei uns wird es insbesondere in Teilen Norddeutschlands gepflegt. Auch in unserem Verein gibt es Frauen und Männer, die diese in großen Kreisen der Bevölkerung nicht oder nicht ganz so bekannte Sportart ausüben. Es gilt, die Trainingsleistungen bei verschiedenen Wettkämpfen zu bestätigen. Was die Erfolge angeht, müssen sich unsere Aktiven wahrlich nicht verstecken.

 

Auf einem Spielfeld, das eine Wurfbahn und ein Zielfeld umfasst, spielen zwei Mannschaften mit je drei Spielern und einem Mannschaftsführer gegeneinander. Die Spieler beider Mannschaften versuchen, mit gezielten Würfen ihre Bosseln möglichst nahe an die im Zielfeld liegende Daube heranzubringen.

 

Dabei ist es erlaubt, mit dem eigenen Wurf gegnerische Bosseln aus dem Zielfeld herauszustoßen oder die Daube innerhalb des Zielfeldes in eine für den Gegner ungünstige und für die eigene Mannschaft günstige Stellung zu bringen.

 

Alle Bosseln im Zielfeld erhalten Wurfpunkte. Die Bossel, die der Daube am nächsten steht, erhält zwei Punkte. Gewonnen hat die Mannschaft, die in einem Durchgang/Spiel die meisten Punkte erzielt hat.

 

Das Training der Bossel-Mannschaften in der Heinrich-Gellings-Sporthalle findet Montags zwischen 20.30 und 22.00 Uhr statt.

 

Wenn Ihr Interesse durch diese kurze Information geweckt wurde, dann würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Vielleicht bleibt es nicht beim Schnuppern, sondern Sie entdecken Ihr Talent und gehören schon bald zum Verein.

 

Turnier-Termine für 2019 finden Sie auf der Seite "Veranstaltungskalender"